Der RE5 wird endlich geil: Am 9. Juni startet der neue RRX 5 zwischen Koblenz-Bonn-Köln-Ruhrgebiet

Veröffentlicht am 15. Mai 2019

 

Ab Sonntag, den 9. Juni 2019 wird aus dem RE5 endlich der RRX5. Das bedeutet konkret: Brandneue Fahrzeuge und ein neuer Betreiber machen die Fahrt zwischen Köln und Bonn (und weiter nach Koblenz bzw. ins Ruhrgebiet) deutlich komfortabler und entspannter als bisher.

RRX5 Bonn
Bildquelle: Kompetenzcenter Marketing NRW (KCMNRW)

Ich bin großer Fan dieses neuen Angebots, was besonders an folgenden 5 Punkten liegt:

1. WLAN, Steckdosen, Leselampen, Handyempfang: Mehr Komfort als im Intercity!

In den brandneuen Zügen gibt es etwas, das in Deutschland leider alles andere als selbstverständlich ist: Kostenloses WLAN! Und es funktioniert auch noch.

In einem RRX der Linie 11, der bereits seit ein paar Monaten fährt, konnte ich das testen: Musikstreaming, WhatsApp, Instagram und Co. lassen sich problemlos nutzen und selbst das Anschauen eines YouTube-Videos hat hervorragend geklappt. Auch die Nutzung von Tablet oder Laptop ist dementsprechend möglich. Noch schnell die Studienleistung an den Dozenten abschicken, während du über das Wochenende zu deinen Eltern verreist? Easy.

Was wäre WLAN allerdings ohne Strom? Der sichere Tod deines Akkus. Aber keine Sorge: Auch für Steckdosen ist gesorgt. Nimm einfach dein Ladekabel mit und komme mit mehr Akku am Ziel an, als du beim Losfahren hattest.

Auch telefonieren sollte endlich besser funktionieren: Die Fenster der neuen Züge auf der Linie RRX5 sind so gebaut, dass sie einen guten Handyempfang unterstützen. Chapeau an die Leute, die für das Design verantwortlich sind!

RRX5 Bonn
Bildquelle: Kompetenzcenter Marketing NRW (KCMNRW)

Selbst wenn du eher der Offline-Typ bist und deine Reise mit einem guten Buch genießt – oder deine Lernsachen für die nächste Klausur nochmal durchgehen musst – sind die neuen RRX5-Züge genau das Richtige für dich: Denn jeder Sitz hat eine eigene Leselampe, die du auf Wunsch einschalten kannst

Um den Vergleich zum Intercity der Deutschen Bahn herzustellen: Dort gibt es kein WLAN und keine optimierte Bauweise für den Handyempfang. Deshalb ist die Fahrt mit dem RRX statt mit dem IC (beispielsweise nach Koblenz oder Duisburg) auch unabhängig von den Kosten möglicherweise die komfortablere Alternative für dich!

RRX5 Bonn

2. Endlich Ruhe im RRX5

Die neuen Züge kommen ohne externe Lok aus und sind deutlich besser schallisoliert als das bisherige Rollmaterial. Das bedeutet für dich: Zurücklehnen und Musik hören. Oder schlafen. Gute Nacht!

3. Rein-Raus hat sich noch nie so gut angefühlt

Keine Treppenstufen am Eingang, sondern ein ebenerdiger, flacher Zustieg: Beim Design der neuen RRX5-Züge hat man bis zum Ende mitgedacht. Du kannst jetzt easy mit deinem Rollkoffer hineinspazieren, entspannt das Fahrrad mitnehmen oder mit einer Rolle rückwärts einsteigen.

Aber besonders sinnvoll ist die Neuerung natürlich für Rollstuhlfahrer. Bei der Entwicklung des RRX hat man sich offensichtlich an das Motto gehalten: Barrierefreiehit ist für viele Menschen unabdingbar – und für alle praktisch. Win!

RRX5 Bonn
Bildquelle: Kompetenzcenter Marketing NRW (KCMNRW)

Der Höhepunkt kommt aber natürlich erst, wenn du einmal in ihm drin bist: Die Treppen zum zweiten Stockwerk sind besonders breit und daher auch mit Gepäck problemlos nutzbar. Aber wenn du keine Lust auf Treppen hast, gibt es auch Wagen, die einstöckig sind! Besonders für kurze Fahrten kommst du hier besonders schnell rein und wieder raus.

RRX5 Bonn
Bildquelle: Kompetenzcenter Marketing NRW (KCMNRW)

4. Weniger quetschen, mehr quatschen

Welche Sitzplätze sind im Regionalexpress immer zuerst besetzt? Klar, die Vierersitze. Denn Vierersitze sind einfach eine geniale Erfindung: Du hast mehr Platz, kannst dich mit Freunden unterhalten (oder, wenn du ganz krass bist, neue Leute kennenlernen) und zwischen einem vorwärts und einem rückwärts ausgerichteten Sitzpaar entsteht immer Platz für die Ablage von Gepäck.

Die neuen RRX5-Züge sind mit wesentlich mehr Vierersitzgruppen ausgestattet, als es bei den alten Regionalexpressen der Fall war. Läuft!

RRX5 Bonn
Bildquelle: Kompetenzcenter Marketing NRW (KCMNRW)

5. Mehr Pünktlichkeit?

Der Betreiber National Express, der für den neuen RRX5 verantwortlich ist, legt großen Wert auf Transparenz bezüglich der eigenen Zuverlässigkeit. Auf dieser Seite kannst du täglich die Pünktlichkeitsquote und Informationen zu Zugausfällen und sogar zur Quote der zur Verfügung stehenden Sitze sehen – solche aktuellen und detaillierten Statistiken suchst du bei der Deutschen Bahn vergeblich.

Im Jahresdurchschnitt kamen immerhin 83% der Züge auf der National Express Linie RB48 (die zwischen Bonn/Köln/Wuppertal pendelt) pünktlich. Das klingt nicht besonders gut, aber im Vergleich zur Deutschen Bahn wiederum absolut heldenhaft: Denn auf der von DB Regio betriebenen Linie RE5 kamen lediglich 42% (!) der Züge pünktlich.

Zugegeben: Die beiden Linien sind nicht direkt miteinander vergleichbar, und ob es National Express tatsächlich gelingt, eine bessere Zuverlässigkeit für den RRX5 herzustellen, muss sich erst noch zeigen. Allerdings können wir uns zumindest auf eine sehr gute Transparenz freuen und haben es offensichtlich mit einem Unternehmen zu tun, das sich ernsthaft um die Pünktlichkeit seiner Züge kümmert.

Fürs Protokoll: Auch National Express ist alles andere als das Nonplusultra des Schienenverkehrs – wenn du erfahren möchtest, was dort alles schief läuft, genügt eine einfache Google-Suche. Aber: Der Betreiber bringt frischen Wind in den Regionalverkehr, bietet beispielsweise Services wie einen WhatsApp-Scout an und überzeugt mit witzigen Kundenaktionen – wie beispielsweise dieser hier:

RRX5 Bonn National Express

Und action: Am 9. Juni 2019 geht es los!

Bereits vor dem Startdatum gibt es erste Tests mit den neuen Zügen und dem neuen Betreiber der Linie RRX5. Mit etwas Glück kannst du also schon vorher in den Genuss kommen!

Ab dem 9. Juni übernimmt National Express dann komplett den Betrieb des RRX5 und du kannst ab dann bei jeder Fahrt Richtung Köln, Koblenz oder ins Ruhrgebiet die Vorteile genießen.

Lass dich für deine nächste Zugfahrt unbedingt von diesen 6 Ausflugzielen inspirieren, die du erstaunlicherweise mit deinem Semesterticket der Uni Bonn erreichen kannst!

Ein Beitrag von Sören Böckmann

Ich bin Bonner seit 2015, studiere irgendwas mit Medien, mag Reisen, den Rhein und die Cocktails im Jacob's Playground (@jacobsplayground ihr dürft mich gerne mal sponsern). Für Bonnkey bin ich stets auf der Suche nach Neuigkeiten aus der Bundesstadt.

Sören Böckmann

Diese Artikel werden dich wahrscheinlich interessieren:

© 2019 Bonnkey-Team | team@bonnkey.com | Impressum | Datenschutz

Diese Artikel werden dich wahrscheinlich interessieren:

 

 

Diese Artikel könnten dich übrigens auch interessieren, schau mal rein:

Gehypte Artikel