Prime-Hack: Es gibt einen Trick, mit dem Uni Bonn Studenten dauerhaft kostenlos Amazon Prime Student inkl. Prime Video nutzen

Veröffentlicht am 2. Januar 2019

 

Als Student kannst du Amazon Prime mit Premiumversand, exklusiven Angeboten und sogar Prime Video komplett kostenlos nutzen. ABER: Normalerweise geht das nur ein Jahr lang. Viele Uni Bonn Studenten nutzen jedoch einen bestimmten Trick, mit dem sich das kostenlose Abo ohne zeitliche Beschränkung nutzen lässt – mehr dazu liest du im Laufe dieses Artikels.

Werbung: Partnerlinks | Dieser Beitrag enthält Partnerlinks. Wenn du dich entschließt, ein hier verlinktes Produkt zu kaufen, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision – für dich ändert sich aber absolut nichts. Danke für deinen Support und für dein Verständnis, dass wir diesen Hinweis aus rechtlichen Gründen einblenden müssen.

Wenn du Amazon Prime selbst kostenlos nutzen willst, ist wichtig, dass du dich nicht für den teuren regulären Prime-Tarif registrierst, sondern über diese Seite mit dem speziellen Studentenangebot gehst.

Was sind die Vorteile von Amazon Prime?

Amazon kennst du, und entweder nutzt du die Plattform, oder du boykottierst sie. Falls letzteres der Fall ist, brauchst du hier eigentlich nicht weiterlesen. #noOffense.

Wenn du Amazon aber nutzt um Produkte zu kaufen, Filme zu sehen oder Bücher zu lesen, und selbst wenn du das nur gelegentlich mal tust, dann lohnt sich Prime Student für dich in jedem Fall. Die Vorteile sind unter anderem:

  • Kostenloser Premiumversand, in Bonn bei vielen Produkten mit Lieferung noch am selben Tag (!)
  • Unbegrenzter Zugriff auf Prime Video mit Filmen, Serien und mehr
  • Unbegrenzter Cloud-Speicher für deine Fotos (braucht man nicht unbedingt, kann aber ganz praktisch sein)
  • Jeden Monat ein E-Book kostenlos
  • Weitere exklusive Vorteile, wie z.B. Blitzangebote oder Prime Day

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amazon (@amazon) am

Zunächst: Erstes Jahr kostenlos holen

Das erste Jahr bekommst du als Student kostenlos über diese Seite. Dort kannst du entweder einen neuen Account ersellen oder deinen vorhandenen nutzen. In beiden Fällen musst du deinen Studentenstatus bestätigen, indem du deine @uni-bonn.de-Mailadresse eingibst (also z.B. s1abxyz@uni-bonn.de). Du erhältst dorthin eine Mail zur Verifizierung.

Außerdem musst du Zahlungsdaten angeben. Damit verifiziert Amazon, dass du ein realer Mensch bist. Etwas bezahlen musst du aber trotzdem nicht, wenn du die nachfolgenden Tipps beachtest.

Wichtig: Direkt nachdem du die Mitgliedschaft abgeschlossen hast, kannst du sie wieder kündigen. Und das empfehlen wir dir auch, denn du kannst trotz der Kündigung das gesamte Angebot noch ein Jahr lang nutzen, aber du schützt dich davor, dass du die Kündigung später vergisst und doch noch im 13. Monat etwas bezahlen musst.

Um auf Nummer sicher zu gehen klickst du, wenn du bei Amazon eingeloggt bist (am Desktop-PC), oben rechts auf „Mein Konto“ -> „Meine Prime-Mitgliedschaft“. Auf der Seite, auf der du dann landest, klickst du in der Spalte auf der linken Seite recht weit unten auf „Probemitgliedschaft beenden – Auf Vorteile verzichten“. Dann klickst du auf „Ic

Der Trick, den Uni Bonn Studenten nutzen, um Amazon Prime weitere Jahre kostenlos bekommen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amazon (@amazon) am

Amazon Prime Student ist im ersten Jahr kostenlos und muss ab dann bezahlt werden. Soweit die Theorie und unsere Empfehlung. Sehr viele Uni Bonn Studenten, mit denen wir gesprochen haben, nutzen aber einen kleinen Trick, um Amazon Prime inkl. Prime Video und allen weiteren Vorteilen das komplette Studium lang – und sogar darüber hinaus – kostenlos nutzen zu können.

Denn als Uni Bonn Student hast du einen besonderen Vorteil: Du kannst bis zu 3 E-Mail-Adressen bekommen, die dir zugeordnet sind und auf @uni-bonn.de enden. Und du kannst zwei von diesen Mailadressen sogar beliebig verändern, wodurch du de facto unbegrenzt viele E-Mail-Adressen mit der Endung @uni-bonn.de generieren kannst.

Eine große Zahl unserer Kommilitonen macht sich das zu Nutze: Sie gehen jedes Jahr, wenn das Prime-Abo abläuft, erneut auf diese Seite und holen sich ein weiteres Jahr. Von ihnen wissen wir: Wichtig ist dabei, sich ein neues Konto anzulegen. Danach befolgt man die Schritte wie oben beschrieben. Auch hier sollte man nicht vergessen, direkt wieder zu kündigen, denn man will ja wahrscheinlich in einem Jahr immer noch nicht zahlen, sondern lieber nochmal eine andere @uni-bonn.de-Adresse an Amazon geben.

Wenn du dich fragst, wie das mit den Mailadressen funktioniert: Auch das haben wir herausgefunden. Die Einrichtung von mehreren Uni-Mailadressen ist übrigens in ganz in vielen Situationen praktisch und funktioniert sehr einfach.

Um die anderen beiden Maildressen einzurichten, die dir an der Uni Bonn zustehen, gehst du einfach auf diese Seite, meldest dich mit deiner Uni-ID und Passwort an und klickst in der linken Spalte auf „Mail“. Dann kannst du rechts zwei Mail-Aliase eingeben und eine Adresse einrichten, an die die Mails weitergeleitet werden sollen – am besten nimmst du dazu deine bereits vorhandene @uni-bonn.de-Adresse

Die Mail-Aliase kannst du außerdem zu jedem beliebigen Zeitpunkt verändern – also immer dann, wenn du eine neue Mailadresse benötigst. Und zack, schon hast du unbegrenzt viele Adressen!

Hier nochmal der Link, über den du das spezielle Studenten-Angebot bekommst: Kostenlose Amazon Prime Student Mitgliedschaft

Wir möchten dich an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Amazon Prime Student für ein Jahr kostenlos ist. Selbstverständlich empfehlen wir dir nicht, dich den anderen Uni Bonn Studenten anzuschließen und den Trick zu verwenden, um ohne Begrenzung in den Genuss zu kommen – wenn wir das täten, wären wir ja mit einem halben Bein in der rechtlichen Grauzone. Oder so ähnlich. Die Informationen über den Prime-Hack in diesem Artikel sind auschließlich als Investigativjournalismus zu verstehen.

Übrigens: Deine frisch gebackene Prime-Mitgliedschaft kannst du direkt testen, indem du deine Liste der Ersti-Survival-Gadgets vervollständigst. Wir haben hier die passenden Tipps für dich!

Ein Beitrag von Sören Böckmann

Bonner seit 2015, studiert Politik und irgendwas mit Medien, mag Reisen, den Rhein und die Cocktails im Jacob's Playground (nicht gesponsert). Für Bonnkey ist er immer auf der Suche nach neuen Trends in der Bundesstadt und teilt seine Lieblings-Locations mit euch.

Sören Böckmann

Diese Artikel werden dich wahrscheinlich interessieren:

© 2019 Bonnkey-Team | team@bonnkey.com | Impressum | Datenschutz

Diese Artikel werden dich wahrscheinlich interessieren:

 

 

Diese Artikel könnten dich übrigens auch interessieren, schau mal rein:

Gehypte Artikel