3 Zutaten Rezepte für faule Menschen

Veröffentlicht am 20. Januar 2019

 

Der Dezember war anstrengend, kalt und teuer. So langsam bist du wieder in der Uni angekommen, stehst kurz vor der Klausurenphase, willst dir mal was leckeres gönnen aber Zeit, Kreativität und Geldbeutel lassen das einfach nicht zu? Wir haben hier ein paar ganz einfache 3-Zutaten-Rezepte für Dich!

Übrigens: Falls deine Lust zu Kochen sich zu stark in Grenzen hält, haben wir hier die besten Lieferdienste in Bonn für Dich 😉

3-Zutaten-Rezepte

Flammkuchen mit Paprika

Du brauchst: Flammkuchenteig, eine rote Paprika, Schmand

Flammkuchen ist die ultimative Lösung, wenn du Bock auf Pizza hast, dich aber davon die gesamte letzte Woche schon ernährt hast und deinem Körper jetzt mal was Leichteres zumuten willst. Noch besser, du musst nichts bestellen, dir keine ausgefallen Beläge überlegen: Du brauchst nur drei Zutaten und überhaupt nicht viel Zeit. 

Und falls diese Liste nicht selbsterklärend genug ist: Teig auspacken, mit Schwand beschmieren, Paprika klein schneiden und darauf verteilen, Pfeffer und Salz drüber und ab in den Ofen! Das ist ein weiterer Vorteil der 3-Zutaten-Rezepte: Meistens musst du auch nur ganz wenig machen.

Während dein Flammkuchen ca 15 Minuten backt, kannst du sogar ganz wichtige Sachen erledigen: Den Text fürs nächste Seminar lesen, Das Bad putzen, dein erstes Bier aufmachen… was man eben noch so zu tun hat!

3-Zutaten-Rezepte

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Du brauchst: Schupfnudeln, Sauerkraut, Speck

Wenn es mal richtig traditionell werden soll, können wir dir diese Option nahelegen. Klingt fancy, ist aber super simpel: Die Schupfnudeln (fertig gekauft) in Öl oder Butter ein wenig anbraten. Dann nach Belieben Speckwürfel dazu, und wenn diese angebraten sind schießlich das Sauerkraut. Alles gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. So schmeckt es bei Oma, ohne dass du tatsächlich hin musst!

Überbackene Zucchini-Schiffchen

Du brauchst: Eine große Zucchini, Reis, Käse zum Überbacken

Auch für die Gesunden unter euch, die ihre Einkaufstüte am Monatsende nicht überstrapazieren wollen, haben wir passende leckeres 3-Zutaten-Rezepte!

Zuerst setzt Du den Reis auf. Vergiss nicht, ihn ordentlich zu salzen! Dann schneidest du die Zucchini einmal in der Mitte durch und die beiden Hälften dann nochmal der Länge nach, so dass du vier Stücke erhältst. Mit einem Löffel höhlst du diese aus. In diese „Schiffchen“ verteilst Du nun gleichmäßig den Reis und pfefferst diesen nochmal. Am Ende streust Du Käse darauf (auch Feta passt super!) und gibst das Ganze für ca 25 Minuten in den Ofen. Prüfe vor dem Essen, ob die Zucchini schön weich geworden ist. 

Ei im Körbchen

Du brauchst: Toastbrot, Eier (ein Ei pro Toast), Kräuterfrischkäse

3-Zutaten-Rezepte

Für das simpelste unserer 3-Zutaten-Rezepte musst du im besten Fall nicht mal Einkaufen gehen, da du vielleicht schon alles da hast! Außerdem eignet es sich sowohl zum Frühstück, als auch Abends oder als Mitternachtssnack und ist super schnell vorbereitet – ein wahrer Allrounder also.

Zunächst nimmst du dir ein Toast und schneidest mit einem Messer (oder mit dem Finger) ein Loch in die Mitte. Dann beschmierst du das Toast von einer Seite mit dem Kräuterfrischkäse (Butter geht natürlich auch). Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und Lege das Toast mit der Frischkäse-Seite nach unten (!) in die Pfanne. Pass auf, dass die Pfanne nicht zu heiß ist, damit der Frisches nicht verbrennt, sondern nur goldbraun anbackt. Nun schlägst du ein Ei auf und lässt es direkt in das Loch im Toastbrot fließen. Wenn du merkst, dass das Ei schon relativ fest ist, drehst du das Toast um. Salzen und Pfeffern von beiden Seiten nicht vergessen! Und sobald das Ei deine favorisierte Konsistenz hat, ist dein Gericht auch schon fertig! In der Deluxe-Version kannst du natürlich alles, was du noch so an Aufschnitt im Kühlschrank hast, mit aufs Toast packen. Aber diese drei Zutaten reichen vollkommen aus, um die vor oder nach einem harten Bib-Tag einen leckeren Snack zu gönnen!

Ein Beitrag von Marlene Bietz

Wenn ich nicht gerade die Welt bereise, was der nahe gelegene Flughafen so einfach macht, bin ich unglaublich gern in meiner Wahl-Heimat Bonn. Hier gehe ich dann gern in die vielen kleinen Cafés, ins Theater oder mache Sport - ich freue mich immer, wenn ich etwas Neues entdecke. Ich liebe es, im Sommer im Hofgarten oder vorm Poppelsdorfer Schloss zu sitzen und ein Bier mit Freunden zu trinken: Das ist für mich Bonn.

Marlene Bietz

Diese Artikel werden dich wahrscheinlich interessieren:

© 2019 Bonnkey-Team | team@bonnkey.com | Impressum | Datenschutz

Diese Artikel werden dich wahrscheinlich interessieren:

 

 

Diese Artikel könnten dich übrigens auch interessieren, schau mal rein:

Gehypte Artikel